Lektüre der Straßen  I  Stadtführungen und literarische Spaziergänge in Berlin mit Michael Bienert  >>> >>> >>>
 Die Zwanziger Jahre in Berlin   I   Das Buch >>>  I  Die App >>>  I  Stadterkundungen  >>>  I  Website & Blog  >>>    
Suchen I Finden


DER WOHNPALAST AM OSTSEEPLATZ
Der sozialistische Wohnpalast mit 116 Wohnungen für Geheimdienstmitarbeiter wurde 1954 gebaut und bis 1990 vom Ministerium für Staatssicherheit der DDR verwaltet. Heute gehört er der Gewobag, die das Gebäude in den vergangenen Jahren modernisiert und die Fassade in Abstimmung mit dem Denkmalschutz sorgfältig restauriert hat. Michael Bienert hat die Entstehungsgeschichte im Auftrag der Gewobag recherchiert und bietet am Samstag, dem 12. September 2015, um 11 und 14 Führung zum Gebäude und dem benachbarten "Wohnkomplex Ostseestraße" an. Die Teilnahme am Tag des offenen Denkmals ist kostenlos, jedoch eine Anmeldung erforderlich.



E. T. A. HOFFMANNS BERLIN
In seinem neuen Buch führt Michael Bienert auf den Spuren des Dichters und Musikers E. T. A. Hoffmann in die aufregenden Zwanzigerjahre des 19. Jahrhunderts in Berlin. Viel Spannendes ist dort etwa über den Gendarmenmarkt (Foto), den Tiergarten und die verschwundenen Nobellokale Unter den Linden um 1820 zu lesen. Das Manuskript ist fertig Hoffmanns Berlin vorausssichtlich Ende Oktober 2015 im Buchhandel. Zur Vorschau



KÄSTNERS BERLIN LIVE
Im Herbst ist Michael Bienert zum vorerst letzten Mal mit einer  Lesung aus seinem Berlin-Bestseller Kästners Berlin zu erleben: Am  7. Oktober um 19 Uhr im Max-Lingner-Haus in Niederschönhausen.



AUF SENDUNG
Ein sehr entspanntes zehnminütiges Radiogespräch über die stillen Orte in Berlin hat Michael Bienert mit Stefanie Junker auf SWR2 geführt. Hier können Sie es hören. >>>
Am 30. Mai 2015 war Michael Bienert Gast in der Redezeit des Radioprogramms WDR5 und sprach 25 Minuten über seine Arbeit als Stadtführer und Berlinologe. >>>



SIEBEN TISCHE IN NEUKÖLLN
Über Ausstellungen haben wir schon oft geschrieben, auch schon an welchen mitgearbeitet, aber Exponate waren wir noch nie. Nun ist es passiert: Wir waren bei Freunden zum Essen eingeladen, wurden dabei gefilmt, der Esstisch wanderte ins Museum Neukölln und ist dort - mit  Filmausschnitten vom Gastmahl - bis zum Jahresende zu sehen. Wir fanden das ethnografische Ausstellungsprojekt Sieben Tische so originell, dass wir gerne mitgemacht hat. Und geschmeckt hat es super. - Hier kann man einen Trailer zur Ausstellung sehen >>>.



ELEKTROPOLIS BERLIN
In den Zwanziger Jahren zogen immer mehr elektrische Haushaltsgeräte in die Wohnungen ein. Große Kraft- und Umspannwerke wurden gebaut, die - zusammen mit U- und S-Bahnen - bis heute das Stadtbild prägen. Eine neue Publikation aus dem Landesdenkmalamt stellt die Elektropolis Berlin umfassend vor. >>>

WEITERE AKTUELLE BUCHBESPRECHUNGEN

Neue Bücher über das Jahr 1914 und die Folgen. Besonders gut gefallen hat der Roman Ein langer, langer Weg des irischen Autors Sebastian Barry. >>>
Germania - Vision und Verbrechen. Eine anregende Neuerscheinung zur NS-Stadtplanung. >>>
Die Adria von Uwe Rada. >>>
Zwischen Kreisel und Kleistpark von Volker Wieprecht. >>>
Aus dem Berliner Journal von Max Frisch >>>
Versuch, eine Heimat zu finden von Frauke Meyer-Gosau >>>
Walter Trier von Antje Neuner-Warthorst >>>
Max Herrmann. Die Biografie eines Berliner Gelehrten. >>>
London-Bücher im Praxistest. >>>
Mark Twains Berlin. Ein literarischer Stadtführer. >>>
Adolf Heilborns Reise nach Berlin. >>>
Das deutsche New York von Ilona Stölken. >>>



PETER SCHLEMIHL
Dieser Mann jagt seinem Schatten nach. Er hat ihn verkauft, was sich als schlechtes Geschäft erwies, nun will er ihn wiederhaben - doch dafür fordert der Teufel seine Seele. 1814 erschien Peter Schlemihls wundersame Geschichte von Adelbert von Chamisso in Nürnberg erstmals als Buch. Der Autor Adelbert von Chamisso schrieb die Geschichte 1813 im Oderbruch in Kunersdorf, seiner Beziehung zu diesem Ort widmet sich ein neues Frankfurter Buntbuch. >>>
Außerdem berichten wir über neue Ausgaben des Peter Schlemihl und die erste Übersetzung ins Arabische. >>>
  Seit Oktober 2013 neu im Netz: Karten zum Berlin des Dichters und Naturforschers Adelbert von Chamisso. >>>
In dem von uns redigierten Chamisso-Forum finden Sie weitere Informationen. >>>



SCHLEMIHL IM ARABISCHEN FRÜHLING
  Das ist die Kairoer Sprachwissenschaftlerin Lobna Fouad in der Berliner Staatsbibliothek, neben ihr liegt die Originalhandschrift von Peter Schlemihls wundersamer Geschichte, dem berühmtesten Werk des Dichter und Naturforschers Adelbert von Chamisso. Lobna Fouad hat die Erzählung erstmals ins Arabische übersetzt und Michael Bienert hat das Übersetzungsprojekt in den vergangenen beiden Jahren unterstützt. Im neuen Chamisso-Magazin der Robert Bosch-Stiftung porträtiert er die Übersetzerin, außerdem werden dort die neuen Preisträger des Chamisso-Preises vorgestellt. Zur PDF-Ausgabe



MODERNE BAUKUNST IN HASELHORST
  Das Buch von Michael Bienert erschien in einer erweiterten zweiten Auflage im April 2015 im Berlin Story Verlag. Es stellt die Reichsforschungssiedlung Haselhorst vor, das größte Wohnungsbauprojekt der Weimarer Republik in Berlin. Die zweite Auflage stellt auch die im vergangenen Jahr eingerichtete Museumswohnung in Haselhorst vor. Die Siedlung ist in den vergangenen zehn Jahren für 130 Millionen Euro denkmalgerecht saniert worden. In der taz hat Uwe Rada das Buch auf einer ganzen Zeitungsseite vorgestellt.



DIE ZWANZIGER JAHRE IN BERLIN
Die stark erweiterte Neufassung unseres Buches Die Zwanziger Jahre in Berlin ist im Frühjahr 2015 in der 6. Auflage erschienen.
Die iPhone-App zum Buch läuft jetzt auch auf allen Smartphones und Tablets mit Android-Betriebssystem. Mehr zum Thema finden Sie auf unserer Blog-Seite Die Zwanziger Jahre in Berlin >>>.



DEUTSCHES BUCH- UND SCHRIFTMUSEUM
Michael Bienert über die preisgekrönte Dauerausstellung Zeichen - Bücher - Netze >>>.



VERWUNSCHENE ORTE
Hätten Sie gedacht, dass es so über dem Audimax und unterm Dach der Berliner Humboldt-Universität ausschaut? Dort hat Elke Linda Buchholz die Künstlerin und Professorin Ruth Tesmar aufgespürt und für den TAGESSPIEGEL porträtiert >>>. Weitere Feuilletons über verwunschene Orte finden Sie in unseren Büchern über Stille Winkel in Berlin und Potsdam. >>>




Zum Webtagebuch, in dem wir ganz aktuell über unsere Arbeit, jüngste Veröffentlichungen und Berliner Neuigkeiten berichten. >>>

© Texte und Fotos: Michael Bienert und Elke Linda Buchholz




 
 KÄSTNERS BERLIN 
 von Michael Bienert
 je 160 Seiten,
 ca. 180 Abbildungen,
 24,99 EUR
 Verlag für Berlin und
 Brandenburg
,
 3. Auflage, 2015

 
Weitere Informationen


 
 
Michael Bienert
 E. T. A. HOFFMANNS
 BERLIN

 Literarische Schauplätze
 160 Seiten, ca. 200 Abb.
 Verlag für Berlin und
 Brandenburg

 Berlin 2015, 24,99€

 Erscheint im Oktober
 2015

 Weitere Informationen

 FÜHRUNGEN FÜR
 SCHULKLASSEN &
 LEISTUNGSKURSE

 
(Deutsch, Geschichte,
 Politik) bieten wir
 abgestimmt auf den
 Lehrplan und das
 Zentralabitur an.
 Hier erfahren Sie
 mehr. >>>

 Besonders nachgefragte
 Themen derzeit:

 ■
Romantiker in Berlin
 (Hoffmann, Kleist, Heine)
 
Klassiker in Berlin
 (Goethe, Schiller u. a.)
 
Aufklärung in Berlin
 (Lessing, Friedrich II. )
  Zwanziger Jahre
 (Döblin, Keun, Kästner )
 ■ Bertolt Brecht
 ■ Döblins "Berlin
 Alexanderplatz"

  Joseph Roth in Berlin
  Grenzerfahrungen
  (Johnson, C. Wolf u. a.)

 Die Führungen können
 an die Lektüre der
 Klassen oder Kurse
 angepasst werden. Wir
 beraten LehrerInnen
 gern, per E-Mail oder
 telefonisch!


 KONTAKT >>>

Apps I Digitale Guides
Die Bücher
Audioguides
Stadtführungen
Vorträge
Literatur und Kunst
Kulturrepublik
Theaterkritiken
Ausstellungen
Reisebilder
Kulturmenschen
Denkmalschutz
Aktuelles im Blog
Facebook
Michael Bienert
Elke Linda Buchholz
Impressum
Kontakt

Michael Bienert
live erleben


Sa., 12. September 2015
11 und 14 Uhr
Ostseestraße 89
Tag des offenen Denkmals:
Wohnpalast am Ostseeplatz
Architekturführung
Anmeldung erforderlich

Mi., 7. Oktober 2015
19 Uhr
Kästners Berlin

Max-Lingner-Haus
Mehr Infos

Lesungen aus E. T. A. Hoffmanns Berlin
:
6. 11. Buchhandlung am Bayerischen Platz
12.11. Nicolaische Buchhandlung

19. 11. Büchergilde
Buchhandlung
3. 12. Dorotheenstädti- sche Buchhandlung
17. 12. 2015 Urania
21. 1. 2016 Museen Dahlem / Schleichers
Weitere Informationen

WDR5 - Redezeit
25 Minuten Interview über
Stadtführungen in Berlin

Hier nachhören


Neue Titel


Henry F. Urban
Michael Bienert (Hg.)
Die Entdeckung Berlins
Verlag für Berlin-
Brandenburg
, 2014
184 Seiten, 18,99 EUR
Mehr Infos





Michael Bienert, Elke Linda Buchholz, Alexander Rost
Potsdam. Weltkulturerbe im Wandel

Ellert & Richter, 2013

224 Seiten, 14,95 EUR
Mehr Infos





Michael Bienert
Elke Linda Buchholz

Die Zwanziger Jahre
in Berlin

6. Auflage 2015
306 Seiten
Berlin Story Verlag
19,95 EUR

Mehr Infos




Am Puls von Berlin
Die Geschichte
des Potsdamer Platzes
in rund 140 Fotografien,
kommentiert in sechs
Sprachen.
Mehr Infos